15 unerwartete Vorteile, wenn man mit der Masturbation aufhört

Table of Contents


Einführung

Mangelnde Selbstbeherrschung hat viele ins Verderben geführt. Viele Menschen sind sich dieser destruktiven Methode bewusst, können sie aber aus Suchtgründen nicht aufgeben.

Manche sind sich der Zerstörung nicht bewusst und halten sie für einen Stressabbau, aber dieses Missverständnis wird sehr gefährlich sein, da nicht alle Dinge, die Glück und Linderung verschaffen, gut sind.

Vielen von Ihnen dürfte klar sein, dass ich über die schädlichen Folgen maßloser Masturbation spreche. Übermäßige Masturbation hat einen Einfluss auf die emotionale Fitness.

Der Pornokonsum ist der Hauptaspekt hinter dieser ungesunden Praxis. Der Dopaminspiegel der Menschen steigt an, sobald sie sich Pornos ansehen, was Ängste lindert und ihnen Erleichterung verschafft.

Wie bereits erwähnt, ist nicht alles, was Stress lindert, vorteilhaft, da es viele negative Auswirkungen auf das tägliche Leben eines Menschen gibt.

Dies kann von psychologischen Auswirkungen wie Gehirnnebel, Schuldgefühlen und Angstzuständen bis hin zu sexuellen Spannungen wie Daten reichen. type=“post“ data-id=“135038″>vorzeitiger Samenerguss und geringeres Interesse an echten Beziehungen.

Daher ist das Aufgeben dieser Sucht die einzige Möglichkeit, sich vor dieser schädlichen Folge zu schützen und einige positive Ergebnisse für Ihr Sexualleben, Ihre geistige Gesundheit und Ihr emotionales Wohlbefinden zu erzielen.

Aus diesem Grund haben wir diesen Artikel hinzugefügt, in dem wir die schädlichen Auswirkungen der Masturbation auf Ihre körperliche, geistige, soziale und emotionale Gesundheit besprechen und darüber hinaus erläutern, wie Sie sie stoppen können.


Die körperlichen Auswirkungen des Stoppens der Masturbation 

Beginnen wir mit der Erörterung der Auswirkungen von Masturbation auf die körperliche Gesundheit, einschließlich der Auswirkungen auf die Stimmung, den Samenspiegel und den Datentyp Dopamin und andere Funktionen des Körpers und wie das Aufhören hilft.

Was passiert, wenn du aufhörst zu masturbieren?


A. Veränderungen des Hormonspiegels 

Endokrin produziert eine Chemikalie namens Hormon, die unser Wachstum, unsere Stimmung, unseren Stoffwechsel usw. beeinflusst und sehr wichtig ist. Übermäßige Masturbation beeinträchtigt diese lebenswichtige Chemikalie, die vom endokrinen System produziert wird.

was die Stimmung eines Menschen verändert und ihn demotiviert und ängstlich macht. Nachfolgend finden Sie eine detaillierte Erklärung, wie Masturbation aufgrund von Pornosucht führt zu einer Veränderung der Stimmung einer Person.


1. Verminderter Dopamin- und Endorphinspiegel 

Es ist für einen Menschen ganz natürlich, beim Anschauen von Pornos zu masturbieren; Allerdings kann diese übermäßige Masturbation zu Sensibilitätsstörungen führen. Das heißt, wenn jemand sehr oft masturbiert, beginnt sich sein Gehirn an die ausgeschütteten Dopamin- und Endorphine zu gewöhnen, wodurch er sich gefühllos fühlt.

Eine Person, die nicht in der Lage ist, sexuelles Vergnügen zu empfinden, wird anfangen, ihre Oberflächlichkeit zu verlieren, was zu Demotivation und Anspannung führt. Wenn Sie also nicht möchten, dass sich Ihr Gehirn an die übermäßige Freisetzung von Dopamin und Endorphinen gewöhnt, verwenden Sie den Datentyp mit der Selbstbefriedigung aufzuhören wird Ihnen dabei helfen.

Wenn Sie häufig masturbieren, kann es Ihnen dabei helfen, Ihre Sensibilität wiederzuerlangen. Wenn Sie nicht unter Unempfindlichkeit leiden, kann es Ihnen helfen, dieses Problem zu vermeiden.


2. Mögliche Auswirkung auf Stimmung und Motivation 

Übermäßiges Masturbieren spielt eine entscheidende Rolle bei Stimmungsschwankungen und Motivation, da eine Person, die masturbiert, ein Schuldgefühl verspürt und ein Problem damit hat, ihre sexuelle Befriedigung zu befriedigen, was zu Demotivation führt.

Studien besagen, dass jemand, der 7 Tage lang mit der Masturbation aufhört, über einen erhöhten Testosteronspiegel berichtet. Wenn Sie also einen Anstieg Ihres


B. Auswirkungen auf das Fortpflanzungssystem 

Bisher haben wir die möglichen Nebenwirkungen der Masturbation auf den Hormonspiegel diskutiert. Lassen Sie uns nun die möglichen Nebenwirkungen übermäßiger Masturbation auf das Fortpflanzungssystem besprechen. Wir werden diskutieren, wie sich diese Sucht auf sexuelle Wünsche auswirkt und zu sexuellen Funktionsstörungen führt. Wir werden auch besprechen, wie es zu Unfruchtbarkeit führt, indem es die Spermienzahl und -qualität verringert.


1. Erektile Dysfunktion 

Erektile Dysfunktion

Erektile Dysfunktion ist ein sehr ernstes Problem, da eine Person, die darunter leidet, nicht in der Lage ist, ihre Erektion aufrechtzuerhalten, d.

Übermäßiges Masturbieren kann zu diesem Problem führen. Wenn Sie also Ihre Erektion aufrechterhalten und nicht unter sexueller Unzufriedenheit leiden möchten, müssen Sie mit der Masturbation aufhören.


2. Veränderungen der Samenmenge und -qualität 

Es hat sich gezeigt, dass eine Person, die häufig masturbiert, die Chancen auf Fruchtbarkeit verringert, da übermäßiges Masturbieren zu einer verminderten Qualität und Anzahl der Spermien führt.

Wenn Sie also Ihren Nachwuchs sehen möchten, würde ich Ihnen empfehlen, mit der Samenaufbewahrung zu beginnen, denn wenn Sie nicht jetzt damit beginnen, kann es zu einer verminderten Spermienzahl oder -qualität kommen, was zu Unfruchtbarkeit führt.


Die emotionalen Auswirkungen des Stoppens der Masturbation

Emotionales Wohlbefinden ist für jeden Menschen von entscheidender Bedeutung, um ein besseres Leben zu führen, und das Stoppen der Masturbation kann dazu beitragen. Nachfolgend finden Sie Einzelheiten dazu, wie das Stoppen der Masturbation zum emotionalen Wohlbefinden einer Person beiträgt.


A. Auswirkungen auf die geistige Klarheit und Konzentration 

Auswirkungen auf die geistige Klarheit und Konzentration

Eine Person, die übermäßig masturbiert, leidet unter einer negativen Auswirkung auf ihre Konzentration und Klarheit; Er beginnt, seine Entscheidungsbefugnis zu verlieren, was dazu führt, dass seine geistige Gesundheit in Frage gestellt wird. Nachfolgend finden Sie einen Überblick darüber, wie zwanghaft ist Masturbation führt zu einem Rückgang der Konzentration und Entscheidungsfähigkeit.


1. Die Rolle von Dopamin bei der kognitiven Funktion 

Wir alle sind uns der Tatsache bewusst, dass das Gehirn eines Menschen Dopamin freisetzt, wenn er sich Pornos anschaut. Doch nur sehr wenige sind sich der Bedeutung des Dopamin-Ausgleichs bewusst, da ein Ungleichgewicht des Dopamins zu einer verminderten Fähigkeit führen kann, Entscheidungen zu treffen oder Probleme zu lösen.

Wenn Sie also Ihre kognitiven Funktionen aufrechterhalten möchten, müssen Sie diese Sucht hinter sich lassen, sonst sind Sie in Zukunft möglicherweise nicht mehr in der Lage, vernünftige Entscheidungen zu treffen.


2. Mögliche Verbesserung der Konzentration und Produktivität 

Eine Person, die süchtig nach Masturbation ist, denkt die meiste Zeit darüber nach, was zu verminderter Konzentration und Konzentration führt, was auch als Gehirnnebel bekannt ist. Diese verminderte Konzentration und Fokussierung wirken sich auf das tägliche Leben einer Person aus, da sie aufgrund mangelnder Konzentration bei Prüfungen schlechte Noten bekommt.

Oder sie sind nicht in der Lage, arbeitsbezogene Aufgaben zu erledigen, was zu einer geringen Produktivität führt. Übermäßiges Masturbieren kann diese negativen Auswirkungen verringern und einer Person zu mehr Klarheit und Konzentration in ihrem Leben verhelfen.


B. Auswirkungen auf das Selbstwertgefühl und das Körperbild. 

Viele Menschen glauben, dass Masturbation zur Selbstfindung führt, was nicht falsch ist, da Menschen, die masturbieren, beginnen, ihren Körper zu verstehen. Was ihnen jedoch nicht bewusst ist, ist, dass übermäßiges Masturbieren zu einem geringen Selbstwertgefühl und negativen Gedanken über ihr Körperbild führt.


1. Der Einfluss kultureller Faktoren auf die Selbstwahrnehmung 

Die Welt hat sich so sehr weiterentwickelt, aber dennoch herrscht immer noch die rückständige Denkweise vor, dass Sex und Masturbation nicht gut seien und dass damit zusammenhängende Themen nicht offen diskutiert werden sollten, da die Leute sonst anfangen würden, über einen zu urteilen.

Diese Vorstellungen führen bei den Personen, die Masturbation praktizieren, zu Schuldgefühlen und einem Gefühl der Ausgrenzung. Wenn Sie also nicht Ihr ganzes Leben in Schuldgefühlen verbringen und sich wie ein Ausgestoßener fühlen möchten, bleibt nur die Möglichkeit, diese Gewohnheit aufzugeben.


2. Potenzielle Steigerung des Selbstvertrauens und der Körperakzeptanz 

Pornosüchtige möchten im Allgemeinen keine Kontakte knüpfen, da sie ihre gesamte Freizeit damit verbringen, sich Pornovideos anzusehen und zu masturbieren. Dies führt nicht nur zu unrealistischen Erwartungen bei anderen, sondern auch bei sich selbst.

Bei den Erwartungen geht es im Allgemeinen um Figur, Größe, Vergnügen usw., die im Allgemeinen unerfüllt bleiben, was dazu führt, dass die Süchtigen in Bezug auf sich selbst demotiviert sind. Wenn Sie also Ihr Selbstvertrauen nicht verlieren und die Eigenschaften Ihres Körpers nicht akzeptieren möchten, müssen Sie diese Sucht aufgeben.


Die sozialen und Beziehungseffekte des Stoppens der Masturbation 

Masturbation beeinflusst nicht nur den körperlichen Zustand einer Person, sondern auch ihre sozialen Beziehungen, indem sie ihr sexuelles Verlangen und ihre Energie negativ beeinflusst. Nachfolgend finden Sie eine detaillierte Übersicht über die negativen Auswirkungen der Masturbation und wie das Absetzen dieser Masturbation dazu beitragen kann, diese zu verhindern.


A. Veränderungen im sexuellen Verlangen und Verhalten 

Eine Person, die süchtig nach Masturbation ist, erfährt viele negative Auswirkungen auf ihr sexuelles Verlangen und Verhalten, die von vorzeitiger Ejakulation bis hin zu mangelndem Interesse an echten Beziehungen reichen können. Nachfolgend finden Sie eine detaillierte Übersicht darüber, wie Masturbation zu vorzeitiger Ejakulation und anderen Verschlechterungen der sexuellen Gesundheit führt.


1. Potenzielle Steigerung der sexuellen Energie und des Verlangens nach Erfahrungen im wirklichen Leben 

Eine Person, die masturbiert, kann unrealistische Erwartungen an Sex haben, was dazu führen kann, dass sie kein Verlangen nach einer echten sexuellen Beziehung hat, was sehr schädlich ist.

Wenn Sie also Ihr Interesse an der realen Welt verlieren und in einer Welt leben möchten, in der Sie nicht einmal Ihre Gedanken und Bedürfnisse ausdrücken können, können Sie weiter masturbieren. Wenn nicht, beginnen Sie jetzt Ihre Reise in Richtung NoFap.


2. Auswirkungen auf Beziehungen und sexuelle Zufriedenheit 

Übermäßige Masturbation führt zu einem verminderten sexuellen Verlangen, was möglicherweise auf die von den Süchtigen entwickelte Fantasie oder auf eine erektile Dysfunktion zurückzuführen ist.

Wenn Sie also kein schlechtes Sexualleben führen und sich von vorzeitiger Ejakulation fernhalten möchten, hören Sie einfach mit der Masturbation auf, denn wenn Sie damit aufhören, können Sie diesen negativen Auswirkungen möglicherweise entgehen und Ihr Sexualleben verbessern.


B. Einfluss auf zwischenmenschliche Beziehungen 

Übermäßige Masturbation beeinträchtigt die zwischenmenschliche Verbindung zwischen Menschen, da sie dazu führt, dass sich Süchtige einsam und ungeliebt fühlen, ihre sozialen Bindungen unterbrochen werden und ein isoliertes Leben entsteht. Nachfolgend finden Sie eine detaillierte Übersicht darüber, wie es sich auf die zwischenmenschlichen Fähigkeiten auswirkt und wie es hilfreich ist, es zu stoppen.


1. Verlagerung des Fokus von der Selbstbefriedigung hin zur sozialen Interaktion. 

Menschen, die sich Pornos ansehen und masturbieren, beginnen, ihr Selbstvertrauen zu verlieren; Aus Angst, beurteilt zu werden, hören sie auf, mit Menschen zu interagieren, was zu einem langweiligen und isolierten Leben führt.

Wenn Sie kein langweiliges Leben erleben und Ihr Selbstvertrauen im Zaum halten möchten, versuchen Sie, mit der Masturbation aufzuhören, denn in dem Moment, in dem eine Person versucht, diese Sucht aufzugeben, beginnt ihr Selbstvertrauen zu wachsen.

Weil er etwas versucht, um sich zu verbessern, hat es sein Selbstvertrauen gestärkt. Jetzt kann er sogar an einem gesellschaftlichen Treffen teilnehmen und seine Meinung äußern, da er kein schuldiges Leben führen muss.


2. Mögliche Verbesserung der Kommunikation und Intimität 

Eine Person, die keine Selbstbeherrschung über sich selbst hat, kann sich niemals würdig fühlen, und deshalb unterschätzen sich Menschen, die masturbieren, immer.

Sie haben das Gefühl, dass sie sich nicht einmal selbst kontrollieren können. Wie sollen sie also eine andere Situation kontrollieren? Dieser Gedanke führt dazu, dass sie sich von anderen distanziert fühlen und Angst davor haben, über sich selbst zu sprechen.

Aber sobald sie mit dieser Masturbationsgewohnheit aufhören, erkennen sie ihren wahren Wert und erleben eine positive Veränderung an sich. Jetzt denken sie, wenn ich diese Sucht überwinden kann, gibt es keine andere Kraft, die sie davon abhalten kann, eines ihrer Ziele zu erreichen.


Die mentalen Auswirkungen des Stoppens der Masturbation 

Die psychische Gesundheit einer Person wird durch Masturbation beeinträchtigt, da sie zur Sucht führen kann. Angst, Anspannung und Traurigkeit resultieren aus der zunehmenden Isolation und der verminderten Sozialisierung dieser Sucht. Im Folgenden wird ausführlich erklärt, wie übermäßiges Masturbieren Stress, Angstzustände und Depressionen verursacht.


1. Schlafen Sie weniger.

Wer nachts Pornos schaut, läuft Gefahr, nicht genug Schlaf zu bekommen, da das Masturbieren eine hormonelle Umstellung im Körper verursacht, die den Einzelnen aktiver macht.

Deshalb sollten Sie mit dem Masturbieren aufhören und sich auf Ihre körperliche und geistige Gesundheit konzentrieren, da Schlafmangel zu vielen Nebenwirkungen führen kann.


2. Stress

Diejenigen, die häufig masturbieren, können unter Stress leiden, weil während einer Masturbationssitzung Chemikalien wie Dopamin, Serotonin und Oxytocin freigesetzt werden, wodurch sie sich entspannt fühlen, aber dieselben Chemikalien können am Tag nach Ende der Sitzung Stress erzeugen.

Ich möchte damit sagen, dass jemand, der süchtig nach Masturbation wird und sie dann aus irgendeinem Grund auch nur für einen Tag aufgibt, sich gestresst fühlt, weil sich sein Körper jetzt an die chemische Freisetzung gewöhnt. Wenn Sie also nicht gestresst werden möchten, weil Sie nicht masturbieren können, müssen Sie diese Sucht aufgeben.


3. Depression

Menschen sind soziale Wesen, daher ist es sehr wichtig, mit Menschen zu interagieren, aber Menschen, die unter übermäßiger Masturbation leiden, neigen dazu, sich von der Sozialisierung fernzuhalten, weil sie gerne isoliert sind, was der Depression Tür und Tor öffnet.

Wenn Sie also nicht in eine Depression abrutschen und Ihre geistige Gesundheit erhalten möchten, geben Sie diese Gewohnheit auf. Dies wird Ihnen helfen, sich auf die Sozialisierung zu konzentrieren und Ihr tägliches Leben zu verbessern.


Hilfe

Nachdem Sie die Auswirkungen der Masturbation kennengelernt haben, wie sexuelle Dysfunktion, Gehirnnebel, soziale Ängste, Depressionen usw., sollten Sie nun Ihre neue Selbstfindungsreise in Richtung eines gesunden Sexuallebens beginnen. Im Folgenden finden Sie einige Möglichkeiten, diese Reise zu beginnen.

Lernen Sie aus anderen Erfahrungen.

Sie können aus den Erfahrungen anderer lernen, indem Sie Selbsthilfegruppen wie der Nofap-Community oder Bewegungen wie No Nut November beitreten, wo Sie Menschen wie Sie treffen und den Vorteil haben, Ihre Gedanken auszutauschen und aus ihren Erfahrungen zu lernen.

Holen Sie sich Hilfe von einem Therapeuten.

Wenn Sie aus persönlichen Gründen keiner Gemeinschaft oder Gruppe beitreten möchten, können Sie sich von einem Sexualtherapeuten unterstützen lassen, um Ihre sexuelle Leistungsfähigkeit und Ihr sexuelles Erlebnis zu verbessern.

Lesen Sie Bücher und Artikel.

Wenn Sie denken, dass Sie eine große Willenskraft haben und diese alleine überwinden können, dann wird Ihnen das Lesen von Büchern und Artikeln über die negativen Auswirkungen von Masturbation und wie Menschen damit umgehen, helfen, mit dem Problem umzugehen.


Fazit

Menschen gehen fälschlicherweise davon aus, dass sie durch das Anschauen von Pornos tiefergehende Kenntnisse über den Geschlechtsverkehr erwerben und zusätzlich ihren Stresspegel senken, was zu einem gesunden sexuellen Lebensstil beiträgt.

Was ihnen jedoch entgeht, ist die Tatsache, dass dies alles nur eine Show ist und es von außen vielleicht gut aussieht, aber diese Methode zum Stressabbau frisst sie von innen heraus, da übermäßige Masturbation ihre sexuelle Leistungsfähigkeit und die anderer beeinträchtigt geistige und körperliche Gesundheit.

Weil es zu sexueller Dysfunktion, Schuldgefühlen und einer Verschlechterung der kognitiven Funktion führt und jemanden auch in eine Depression treiben kann. Wenn Sie also den Wunsch verspüren, ein besseres Leben zu führen, Ihre sexuelle Leistungsfähigkeit zu verbessern und sich vor anderen psychischen und psychischen Auswirkungen zu schützen, dann denken Sie bitte darüber nach, diese Sucht hinter sich zu lassen.

Wenn Sie diese Sucht hinter sich lassen, profitieren Sie nicht nur von gesundheitlichen Vorteilen, sondern steigern auch Ihre Konzentration und Energie und haben Zeit für soziale Kontakte, sodass Sie sich nicht wie ein Ausgestoßener fühlen. Um dieser Sucht zu entkommen, können Sie einer Nofap-Selbsthilfegruppe oder einer Bewegung wie No Nut November oder No Shave November beitreten. Sie können auch fachkundige Hilfe von einem Sexualtherapeuten in Anspruch nehmen.


FAQ’S 

Welche Vorteile hat es, mit dem Masturbieren aufzuhören?

Der Verzicht auf Pornos kann Ihnen zu einem höheren Testosteronspiegel, einer guten Spermienqualität, einer höheren Spermienzahl und einer besseren sexuellen Gesundheit verhelfen. Es steigert auch Ihren Sexualtrieb und Ihr Verlangen nach sexueller Aktivität. Darüber hinaus werden soziale Ängste beseitigt, die Aufmerksamkeit und Konzentration verbessert und Gehirnnebel vermieden.

Wie kann ich mein Sexualleben neu starten?

Um die sexuelle Aktivität wieder aufzunehmen und sexuelle Spannungen in Ihrem Leben abzubauen, müssen Sie zunächst mit der Pornosucht aufhören. Sie können Selbsthilfegruppen wie der Nofap-Community und No Nut November beitreten oder sich Hilfe von einem Sexualtherapeuten holen. Sie werden Ihnen helfen, Ihr Sexualleben wieder in Schwung zu bringen.

Was ist das größte Missverständnis über Pornos?

Pornosucht führt zu einem gesunden Sexualleben, da Menschen sexuelle Erfahrungen sammeln, und sie hat auch positive Auswirkungen auf die allgemeine Gesundheit eines Einzelnen, da sie Stress reduziert. In Wirklichkeit verursacht sie jedoch sexuelle Spannungen, da sie zu vorzeitiger Ejakulation führt und sich negativ auf die Ejakulation auswirkt emotionales Wohlbefinden einer Person.

What’s your Reaction?
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0

Über BlockerX

BlockerX ist eine App zum Blockieren von Inhalten für Erwachsene für Android, iOS, Desktop und Chrome. BlockerX blockiert nicht nur Inhalte für Erwachsene, sondern verfügt auch über eine starke Community von 100.000 Mitgliedern und Kurse, die Ihnen dabei helfen, Schritt für Schritt an Ihren Pornoproblemen zu arbeiten.

Zusammenhängende Posts

Über BlockerX

BlockerX ist eine App zum Blockieren von Inhalten für Erwachsene für Android, iOS, Desktop und Chrome. BlockerX blockiert nicht nur Inhalte für Erwachsene, sondern verfügt auch über eine starke Community von 100.000 Mitgliedern und Kurse, die Ihnen dabei helfen, Schritt für Schritt an Ihren Pornoproblemen zu arbeiten.

Bist du sicher, dass du mit Pornos aufhören willst? BlockerX Premium ist das, was Sie brauchen.

Verwenden Sie den Code ‚PROMO5‘ an der Kasse für 5% Rabatt