Schützen Sie Ihre Kinder vor Pornosucht – Kommunizieren Sie, bevor es zu spät ist!

Use BlockerX for free and get out of porn addiction.

protect-your-kids-from-porn
Table of Contents

Sind Kinder anfälliger für Pornos?

Sie müssen Ihre Kinder schon in jungen Jahren vor Pornos schützen. Dies liegt daran, dass Kinder am meisten durch Beobachtung lernen. Sie tun normalerweise, was sie beobachten. Beobachtet das Kind, dass jemand an pornografischen Aktivitäten beteiligt ist, ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Kind dieses Verhalten zeigt, sehr hoch.

Darüber hinaus erhöht jede Art von Sucht in der Familie die Wahrscheinlichkeit, dass das Kind süchtig wird. Pornografische Inhalte sind leicht zu bekommen. Daher erleichtert seine anonyme Identität den Kindern die Teilnahme am Verhalten, da es sehr anregend ist.

Viele glauben, dass Teenager das Alter sind, in dem Kinder empfänglicher für neue Erfahrungen sind. Daher müssen Eltern bei der Nutzung von Technologie durch ihre Kinder vorsichtiger sein.

Die meisten Eltern denken, dass dies eine Phase ist, und die Kinder werden sie bald überwinden. Die traurige Tatsache ist, dass sie von diesem Verhalten besessen werden und sich schließlich behandeln lassen müssen.

Kinder und Technologie – Wie kann ich mein Kind betreuen?

Wenn Eltern sich als Mentoren für Kinder einsetzen, können Kinder lernen, Technologie verantwortungsbewusst und ethisch zu verwenden. Hier sind einige Praktiken, die Sie in Ihr Leben integrieren können:

  • Bringen Sie Kindern den richtigen Umgang mit Technologie bei.
  • Sagen Sie, was angemessen und was unangemessen ist.
  • Entscheiden Sie, wo auf die Technologie zugegriffen werden muss (der Ort im Haus). Beziehen Sie auch Kinder in diese Entscheidung mit ein.
  • Die Zeitpläne der Technologie müssen noch festgelegt werden.
  • Wählen Sie eine Aktivität, die Ihr Gehirn ablenken wird. Sie können ein Lied singen, Hausaufgaben erledigen, eine Hausarbeit erledigen, einem Familienmitglied dienen usw.

Was tun, wenn Sie feststellen, dass Ihr Kind sich Pornos ansieht?

Jetzt ist es an der Zeit, sich und Ihre Kinder darüber aufzuklären, wie Sie Ihre Kinder vor Pornos schützen können. Bis die Welt sich der erheblichen Bedrohung durch dieses Problem bewusst wird, müssen wir alles in unserer Macht Stehende tun, um unseren Mitmenschen zu helfen. Folgendes sollten Sie tun:

  • Bleiben Sie ruhig – Auch wenn Sie Angst, Wut oder Schuldgefühle haben, „reagieren“ Sie nicht vor Ihrem Kind. Ihre erste Antwort wird bestimmen, wie Ihr Kind Sie in Zukunft in Bezug auf dieses Thema anspricht. Sie möchten also sicher sein, dass Sie die Hilfe des Herrn haben. Denken Sie daran, wer der Feind ist: Pornos sind der Feind, nicht Ihr Kind.
  • Sammeln Sie Ihre Gedanken – Sagen Sie Ihrem Kind, dass Sie es lieben und dass Sie mit ihm über dieses Thema sprechen möchten, sich aber ein paar Minuten Zeit zum Nachdenken nehmen müssen. Sprechen Sie ein Gebet, lesen Sie die heiligen Schriften, sprechen Sie mit Ihrem Ehepartner, tun Sie, was Sie tun müssen, um ruhig zu bleiben und die liebevolle Führung des Herrn zu spüren.
  • Erstellen Sie einen Aktionsplan – Die unten bereitgestellten Ressourcen bieten Einblicke und Vorschläge, wo Sie auf Ihrem Weg zur Heilung beginnen sollten. Lassen Sie sich von einem liebevollen Vater im Himmel beraten, wenn Sie entscheiden, welche Strategien Ihrem Kind und Ihrer Familie am besten helfen.
  • Kommunikation- Kommunikation ist sehr wichtig, um zu wissen, wie das Kind die Sucht empfindet und ob es weitermachen möchte. Ermutigen Sie Ihr Kind jederzeit, das Problem zu überwinden, ohne aufzugeben.
  • Aktives Brainstorming- Erfinden Sie mit Ihren Kindern Ideen über die positiven und negativen Aspekte der Technologie. Begrenzen Sie die Fernseh- und Internetzeit und verwenden Sie Filter, um sicherzustellen, dass Sie keinen Zugang zum Ansehen von Pornos haben. Platzieren Sie Computer und Fernseher in einem Bereich, der für alle gut sichtbar ist. Auf diese Weise hat Ihr Kind weniger oder keine Chance, in solche obszönen Handlungen zu geraten.

Informieren Sie sich über die sexuelle Entwicklung Ihres Kindes

Kinder sind vom Moment der Empfängnis an sexuelle Wesen. Sogar kleine Kinder können auf negative und positive Weise über Sex lernen.

Es ist sehr wichtig, die Entwicklungsmuster des Kindes zu verstehen, um das natürliche Interesse der Kinder daran zu wecken, „wo Babys herkommen“. Sie müssen sie vor alterswidrigen Materialien, Sprache oder Medien schützen, die zu vorzeitige Hypersexualität.

Die meisten Eltern schämen sich, mit ihren Kindern über Pornografie zu sprechen. Daher steigt die Zahl der Kinder, die häufig pornografische Inhalte verwenden, enorm an. In diesem Fall wissen die Eltern nicht, wie sie damit umgehen sollen. Wissen Sie, an wen Sie sich wenden müssen, besonders wenn Sie süchtig werden.

Bringen Sie Kindern die digitale Staatsbürgerschaft bei. Digital Citizenship umfasst den bewussten Umgang mit Technologie, das Vermeiden und Zurückweisen des Schlechten, vor allem das Gute. Dazu gehört auch der ethische und produktive Einsatz digitaler Tools. Auf diese Weise können Sie Ihre Kinder vor Pornos und all den anderen unangemessenen Inhalten schützen.

Facebook
Twitter
Tumblr
Pinterest
Reddit
More to explorer