Geschichte von No Nut November


Geschichte von No Nut November

No Nut November oder NNN ist eine beliebte Internet-Challenge, bei der die Teilnehmer den ganzen Monat November auf Ejakulation zu verzichten. Die Herausforderung erregte 2017 große Aufmerksamkeit und gewinnt seitdem kontinuierlich an Bedeutung.

Die Herausforderung begann jedoch schon viel früher mit der ersten Dokumentation im Jahr 2006! Die aktuellen Regeln dieser Internet-Modeerscheinung sind ein Höhepunkt der Reise des Konzepts im letzten Jahrzehnt.


Der Ursprung von No Nut November

No Nut November

So bizarr es klingen mag, die allererste No Fap-Herausforderung wurde im Oktober 2006 in einem Subaru-Enthusiastenforum dokumentiert. NASIOC (North American Subaru Impreza Owners Club) ist ein geschlossenes Forum für Subaru-Besitzer und -Enthusiasten, in dem sie die Mods und die Leistung diskutieren Verbesserungen für ihren Subarus verfügbar.

Interessanterweise hat ein Mitglied des Forums im Oktober 2006 seinen ersten Ironman-Wettbewerb außerhalb des Themas gepostet. Die Herausforderung forderte die Mitglieder auf, auf Masturbation zu verzichten, um Punkte zu sammeln. Wer am längsten geht, ohne sich selbst zu berühren, gewinnt.

Obwohl die Idee auf das Forum beschränkt war, gelangte sie 2009 zu 4Chan und brachte No Fap September hervor. Es hat ähnliche Regeln wie die heutige NNN-Herausforderung. Die Herausforderung wurde von einer chinesischen Studie aus dem Jahr 2003 über die Vorteile der Nichtejakulation inspiriert.

Das Experiment deutete auf einen deutlichen Anstieg des Testosteronspiegels bei Männern hin, die ihr Sperma zurückhielten. Diese Herausforderung machte das Konzept der Abstinenz so populär, dass es Eingang in die Bildung der Subreddit-Gruppe NoFap fand.


Reddits NoFap-Community

Die Subreddit-Gruppe NoFap ist wohl die größte Pro-Anti-Masturbations-Community im Internet. Anstatt es als einen weiteren Internetwitz zu sehen, erkennen die Mitglieder von NoFap die schädlichen Auswirkungen von Masturbation und Pornosucht an.

Sie diskutieren und teilen Tipps zur Vorbeugung von Selbstmissbrauch, da ihr Ziel darin besteht, sich gegenseitig zu helfen, ein disziplinierteres Leben zu führen.

Die Selbsthilfegruppe 2011 hat derzeit satte 887.000 Mitglieder! Die NNN-Herausforderung, wie wir sie heute kennen, wurde jedoch erstmals im Urban Dictionary erwähnt.


No Shave November bis der no nut november

No Shave November ist eine einmonatige Herausforderung, bei der sich die Teilnehmer nicht rasieren oder pflegen, um auf Krebs aufmerksam zu machen. Von den Teilnehmern wird erwartet, dass sie das gesparte Geld (durch die Nichtpflege) für die Aufklärung über Krebsprävention spenden.

Viele nahmen an dieser wohl einfacheren Herausforderung teil, ohne sich der Idee dahinter bewusst zu sein. Seit dem Start von NNN ist es bei den Netizens nicht mehr so ​​beliebt wie zuvor. Trotz des Zugkraftverlusts erhält die der bewegung immer noch Spenden und ist stark.

Der Satz der no nut november wurde zum ersten Mal im Urban Dictionary im Jahr 2011 vom Benutzer Bicboi6969696969 dokumentiert. Es ersetzte No Fap September nach ein paar Jahren, möglicherweise weil es besser von der Zunge rollt.


Regeln von No Nut November

Die Definition des Urban Dictionary erlaubte Geschlechtsverkehr, aber Masturbation war strengstens verboten. Obwohl NNN 2011 gegründet wurde, erregte es erst 2017 Massenaufmerksamkeit. Der Grund für den plötzlichen Anstieg lässt sich jedoch nicht eindeutig beantworten.

YouTuber Threeio hat im November 2017 ein Video mit dem Titel Welcome to no nut november auf gepostet. Er erklärte und ermutigte Menschen aller Geschlechter, mitzumachen, indem er die Finger von den Nüssen ließ. Zur gleichen Zeit begannen auch mehrere Teilnehmer, über ihre Erfahrungen zu twittern.

Aufgrund der zunehmenden Popularität nahmen sogar die Mainstream-Medien die Herausforderung auf. Mehrere Artikel wurden veröffentlicht und Memes für den einen monat lang basieren fast immer darauf. Da nut novembers nicht „nutting“ implizierte, änderten sich die Regeln erneut oder hatten zumindest zwei Sätze davon.

Der Eintrag im Urban Dictionary von Bicboi6969696969 verbot nur Masturbation, aber die überarbeiteten Regeln verhinderten „Nutting“ insgesamt.

Interessanterweise sind Masturbation und Geschlechtsverkehr ohne Ejakulation (mit Ausnahme von Präcum) zusammen mit einem feuchten Traum für den ganzen einen monat lang.


Vorteile von No Nut November

Der nnn ist mehr als nur ein Social-Media-Trend und Spaß, er hat bekanntermaßen einige überzeugende Vorteile, darunter:


Geistige Klarheit und Willenskraft

Sie können den Schuld- und Schamgefühlen nach anhänger der Masturbation entkommen. Sie werden eine gesteigerte Motivation und Willenskraft verspüren, um sich mehr auf die täglichen Herausforderungen zu konzentrieren.


Körperliche Vorteile

Einige Studien zeigen, dass die Samenretention den Testosteronspiegel erhöht und so den Muskelaufbau fördert. Dies trägt auch zu einer Steigerung des Energieniveaus bei und sorgt dafür, dass Sie für die täglichen Aktivitäten motiviert bleiben.

Sie erleben außerdem eine insgesamt verbesserte körperliche Leistungsfähigkeit und allgemeine gesundheitliche Vorteile wie eine verbesserte Dichte, Spermienqualität und sogar Haardicke.


Sexuelles Wohlbefinden

Nun, im Gegensatz zu Mythen zeigt No nut novembers auch einige positive Auswirkungen auf die sexuelle Gesundheit. Wenn Sie für eine bestimmte Zeit auf sexuelle Abstinenz setzen und eine Pause von häufigem Masturbieren einlegen, trägt dies zu stärkeren Erektionen, gesteigerter Libido und länger anhaltenden sexuellen Erlebnissen bei.


Tipps zum Gewinnen!

Tipps zum Gewinnen

Da Masturbation Ihnen eine kurze Zeit der Flucht aus der Realität bietet, besteht eine natürliche Tendenz, Alternativen zu finden, die Ihren Geist und Körper belasten. Hier ist eine Liste von Dingen, die Sie für die Masturbationsabstinenz tun können, um der november zu gewinnen:

  • Setzen Sie sich tägliche Ziele, anstatt zu überprüfen, wie weit Sie bereits im Monat fortgeschritten sind. Je mehr Sie sich auf den Dezember freuen, desto mehr werden Sie Lust haben, anhänger der no nut november aufzugeben und stattdessen einen Volltreffer zu machen. Treffen Sie wie bei jeder anderen Sucht die feste Entscheidung, an diesem Tag nicht zu wichsen.
  • Gehen Sie jedes Mal nach draußen, wenn Sie die Versuchung verspüren, Ihr Fleisch zu schlagen. Ein Spaziergang wird höchstwahrscheinlich Ihren Drang zum Masturbieren stillen, wenn Sie zurück sind. Wenn Sie sich draußen aufhalten, stellen Sie auch sicher, dass Sie Ihren Müll nicht berühren.
  • Durch die Installation von Pornoblockern auf Ihren Geräten wird verhindert, dass Sie auf Websites mit Inhalten für Erwachsene zugreifen. BlockerX selbst ist Ihr zuverlässiger Verantwortungspartner und verhindert, dass Sie deinstallieren. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, einen Freund hinzuzufügen, der als Ihr Verantwortungspartner fungiert und anhänger der jedes Mal benachrichtigt wird, wenn Sie dies tun. Premium-Abonnenten erhalten außerdem Zugang zu ihrer Online-Community, die dafür sorgt, dass Sie endgültig mit dem Anschauen von Pornografie aufhören.
  • Glauben Sie an sich selbst und denken Sie daran, dass Sie die Willenskraft dazu haben. Denken Sie an all die Zeiten, in denen Sie aus purem Druck Dinge erreicht haben, von denen Sie nicht wussten, dass Sie sie schaffen würden. Das ist nicht anders. Sie können dies tun, weil Sie das Zeug dazu haben.


Geschichte von No Nut November bis heute

Die Herausforderung ist mehr als ein Internet-Meme oder Meme sind zur modernen Lebensweise geworden. Jedes Jahr nehmen mehr Menschen an anhänger der bewegung Challenge teil, die einst in einem Autoenthusiasten-Forum ein Witz war.

Die breite Aufmerksamkeit hat auch neue Perspektiven auf die Herausforderung hervorgebracht; manche behaupten, es sei frauenfeindlich und habe Wurzeln in rechtsextremen der bewegung! Diese Argumente mögen unbegründet sein, monat november aber es ist interessant, wie diese Internet-Mode zu einem Forschungsfeld geworden ist.

Für diejenigen unter Ihnen, die versucht haben, an Ihrer Sucht zu arbeiten, könnte dieser der november
Ihre Chance für einen Neuanfang sein. Nehmen Sie diese allseits gefeierte Herausforderung an, um sich selbst zu testen und die Vorteile der Abstinenz zu ernten.

Denken Sie daran, Leute, es ist noch nicht Weihnachten, also lassen Sie es uns nicht schneien!


Frauen und die Herausforderung

Frauen und die Herausforderung

Obwohl ursprünglich für Männer gedacht, nehmen auch Frauen an dieser Herausforderung teil. Die Herausforderung wurde jedoch durch eine verrückte Subreddit-Gruppe namens r/NoFap populär gemacht, die größtenteils aus Männern besteht, die sich gegenseitig dazu ermutigen, mit der Masturbation aufzuhören oder Masturbationsabstinenz zu praktizieren, monat november.

Studien zeigen, monat november dass Männer sechsmal häufiger Pornos schauen als Frauen und daher eher dazu neigen, bei jeder Gelegenheit zu masturbieren.

Die meisten Frauen, die behaupten, an der Challenge teilzunehmen, tun dies eher, um für die Meme-Kultur relevant zu bleiben, als um die Sucht zu bekämpfen. Neuere Studien zeigen jedoch, dass Frauen ebenso anfällig dafür sind, in den Kaninchenbau der Sucht zu geraten wie dass männer.

Viele Frauen, die sich ihrer Sucht bewusst sind, weigern sich, Hilfe zu suchen, da das Anschauen von Pornos größtenteils mit Männern in Verbindung gebracht vor allem wird und es ihnen peinlich ist, sich zu äußern.

In einer solchen Situation ist es wichtig zu verstehen und zu akzeptieren, dass auch Frauen Suchtmuster aufweisen und daher ermutigt werden sollten, das Problem zu überwinden, anstatt sich dafür zu schämen.

Andererseits wurde die der november-Herausforderung „No Nut“ von Frauen wegen ihrer Frauenfeindlichkeit kritisiert, da die Männer in der NoFap-Community Frauen in gewisser Weise zu sexuellen Objekten degradierten, die man erreichen oder sich enthalten sollte.

Obwohl dies eine feministische Perspektive auf ein Internet-Meme ist, das jedes Jahr mehr Besucher anzieht, ist es wichtig zu verstehen, wie Frauen damit umgehen.

Einige Frauen beschweren sich auch darüber, dass ihre Partner den ganzen Monat über kein sexuelles Interesse haben, was möglicherweise eine sinnvolle Beziehung zerstören kann. Dies beweist nur, dass eine scheinbar harmlose Internet-Modeerscheinung große Auswirkungen (positiv und negativ) auf die Lebensweise der Menschen haben kann.


Geschichte von No Nut November- Abschluss

Nun wissen Sie, wo alles begann! Grundsätzlich ist eines klar: Der No Nut November ist nicht nur eine Herausforderung; Es ist ein Beweis dafür, wie seltsam und wunderbar das Internet uns alle verbindet!


Geschichte von No Nut November- FAQs

Q.1. Was ist destroy dick december?

Ans. Nun ja, Destroy Dick December ist eine Gegenherausforderung zu No Nut November. Es handelt sich um eine humorvolle Modeerscheinung, bei der vor allem Männern erwartet wird, dass sie den ganzen Dezember über übermäßig masturbieren.

Q.2. Verursacht eine Samenretention blaue Kugeln?

Ans. Blaue Kugeln, auch epididymale Hypertonie genannt, werden verwendet, um vorübergehende Beschwerden oder Schmerzen in den Hoden zu beschreiben. Dies tritt im Allgemeinen bei längerer sexueller Erregung ohne Ejakulation auf. Während eine Samenretention zu einer längeren sexuellen Erregung beitragen kann, ist es wichtig zu beachten, dass nicht jeder unter blauen Eiern leidet und das Gefühl von Mensch zu Mensch unterschiedlich ist.

Q.3. Was passiert, wenn wir im November keine Nuss knacken?

Ans. Letztlich kann das Nussmachen/Fleischschlagen/Wichsen/Würgen des Huhns usw. Teil eines gesunden Lebensstils sein. Wenn Sie sich also gestresst fühlen, weil Sie Nuss essen wollen, dann versuchen Sie, sich keine Sorgen zu machen. „No Nut November zu scheitern“ macht dich nicht zum Verlierer.


What’s your Reaction?
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0

Chandraprabhudev K

Charles is a distinguished content strategist at BlockerX, known for his expertise in impact of porn addictionon youth and digital safety. His exceptional skills in storytelling enable him to create content that is both informative and engaging. As a dedicated wordsmith, he is committed to producing thought-provoking and educational material, making complex topics accessible to a broad audience. Charles's contributions are pivotal in shaping the narrative around internet safety and digital well-being.