Smartphone-Sicherheitsleitfaden: 14 Tipps Für Absolute Sicherheit

Use BlockerX for free and get out of porn addiction.

smartphone-security
Table of Contents

Blicken Sie auf Ihren bisherigen Tag zurück.

Berücksichtigen Sie alles, was Sie im Laufe des Tages getan haben, einschließlich Ihres Smartphones. Dinge, die Sie auf Ihrem Smartphone gemacht haben und die Dinge, die Ihr Smartphone für Sie getan hat. 

Transkribierte Notizen? Telefonate geführt? Erinnerungen einrichten? Hast du deine Schritte gezählt? Bist du zu einem neuen Ziel navigiert? Erinnert Sie daran, Wasser zu trinken?

Heutzutage sind Smartphones ein wesentlicher Bestandteil unseres Lebens. Sie sind vielseitige Gadgets und die besten Taschengeräte, die wir uns jemals wünschen konnten.

Was sie so gut ausgestattet macht, sind die verschiedenen Sensoren, die über das Gerät verteilt sind. Einige Senioren kennen Sie vielleicht und von anderen haben Sie vielleicht keine Ahnung. 

Diese Sensoren verfolgen alles. Sie spüren unter anderem Temperatur, Licht, Feuchtigkeit.

Da Smartphones so in unser tägliches Leben integriert sind, begleiten sie uns überall. Das heißt, die Sensoren bleiben auch den ganzen Tag in unserer Nähe. Wenn Sie sie nicht in der Hand haben, sind sie in Ihrer Handtasche / Ihrem Rucksack, auf Ihrem Nachttisch oder Esstisch.

Sie verfolgen und verfolgen jeden Moment des Tages.

Egal ob Smartphone, es ist immer eingeschaltet und funktioniert, auch wenn der Bildschirm leer ist. Diese kleinen Gadgets schlafen nie wirklich ein. 

Aus diesem Grund ist es so wichtig, dass Sie, Ihr Telefon und Ihre Daten sicher sind.

Ein Fehltritt und Sie gefährden die Sicherheit Ihres Smartphones. 

Die Bedeutung der Smartphone-Sicherheit

Täglich werden immer mehr Daten generiert. Mehr als je zuvor in der Geschichte. Ob wir zu Hause oder bei der Arbeit sind, wir teilen, speichern, erstellen und greifen ständig auf große Mengen an Unternehmens- und persönlichen Daten zu. 

Ein großer Teil davon wird auf Smartphones und anderen Formen von Tablets durchgeführt. 

Die Cyberkriminellen der Welt sind sich dessen bewusst. Aus diesem Grund haben sie ihren Fokus auf Smartphones verlagert. Im Bewusstsein, dass sie auf diese Weise den Opfern mehr Geld und Daten stehlen können. 

Cyberangriffe auf Smartphones haben sich in den letzten 5 Jahren verzehnfacht. Dies ist die häufigste aller Cyberkriminalität. 

Im Laufe des letzten Jahres haben Cyberkriminelle alle möglichen Effektstrategien eingesetzt, was zu einigen der erfolgreichsten Cyberbetrug geführt hat. 

Von Masque bis Freak, Stagefright bis CORED und YiSpecter bis Wirelurker scheint es kein Ende zu geben, Sicherheitslücken aufdeckende Schemata zur Bereitstellung von Malware zu haben, die nicht nur Geräte beschädigen, sondern auch zu Daten- und Geldverlusten führen.

Darüber hinaus steht unsere Privatsphäre auf dem Spiel. Sowohl kollektiv als auch individuell. Da immer mehr mobile Anwendungen und Technologieunternehmen ohne deren vollständiges Wissen riesige Datenmengen von ihren Benutzern sammeln, sind Vorfälle von Datenschutzverletzungen durch die Decke gegangen. 

Eines der größten Beispiele dafür war der Apple iCloud-Verstoß, der dazu führte, dass viele Prominente ihre persönlichen Daten und Fotos durchsickerten. Ähnliche Vorfälle sind auch mit Android passiert. 

Unabhängig von dem von Ihnen verwendeten Betriebssystem sind Ihre Daten und Ihre Privatsphäre weiterhin einem hohen Risiko ausgesetzt. Schauen wir uns das genauer an. 

Android vs. iOS: Ist das eine besser als das andere für die Smartphone-Sicherheit?

Dies ist eine langjährige Debatte. Eine, die schon seit Jahren andauert. Während eine Gruppe glaubt, dass iOS effizient und sicher ist . Es hat immer eine andere Gruppe gegeben, die sich dieser Ansicht stark widersetzt. 

Aber die Frage ist, sind die beiden Betriebssysteme wirklich so unterschiedlich?

Diese Debatte wird zwar nicht so schnell enden, aber wir müssen wirklich einen Schritt zurücktreten und analysieren, was die beiden Betriebssysteme genau an den entgegengesetzten Enden des Spektrums positioniert. Oder sind sie überhaupt an den entgegengesetzten Enden?

Der auffälligste Unterschied zwischen den beiden ist der Unterschied in Auswahl und Kontrolle. In Bezug auf Auswahl und Kontrolle verfolgen die beiden Plattformen völlig unterschiedliche Ansätze. 

Bei Apple mangelt es an Auswahl und Kontrolle. Als Apple-Nutzer bekommt man Sachen „The Apple Way“. Viele behaupten, es sei das beste Smartphone-Sicherheitssystem.

Die Apple-Art der Privatsphäre, Software-Updates und sogar der eintönige Startbildschirm. Es gibt nicht wirklich Raum für Änderungen und Anpassungen. 

Nun, wenn es um Android geht, würde man annehmen, dass es ähnlich wie bei Apple auch „The Android Way“ geben würde. 

Aber das ist nicht der Fall. 

Es gibt kein plattformweites Maß an Einheitlichkeit, das auf allen Android-Geräten zu sehen ist. Was Sie über Samsung-Telefone sehen oder wissen, gilt nicht unbedingt für alle Android-Geräte. Dies hat im Wesentlichen dazu beigetragen, dass dieses spezielle Betriebssystem berühmt wurde. 

Abgesehen davon ist die grundlegende Funktionsweise beider Betriebssysteme im Wesentlichen gleich. 

Die Grundfunktionen, das Mobilfunknetz und die Benutzeroberflächen sind bei beiden ähnlich. Wie oben erwähnt, besteht der größte und bemerkenswerteste Unterschied darin, dass iOS ein geschlossenes System ist, während Android offener ist. 

Im Wesentlichen macht die Art des Betriebssystems in Sicherheitsfragen kaum einen Unterschied.

14 Tipps zur Gewährleistung der vollständigen Smartphone-Sicherheit

Die Sicherung Ihres Smartphones muss nicht so kompliziert sein, wie es die Internet- und Tech-Gurus der Welt darstellen. Wir haben eine Liste mit 14 Tipps zusammengestellt, die es Ihnen leicht machen. Diese Richtlinien sind alle leicht zu befolgen und umzusetzen. 

Wenn es um solche Dinge geht, kann ein kleiner Aufwand viel bewirken. 

Nehmen Sie sich etwas Zeit, um diese Richtlinien umzusetzen, und Sie können erfolgreich sicherstellen, dass Sie, Ihr Telefon und Ihre Daten alle sicher sind. 

Automatisierte Bildschirmsperre aktivieren

Sie wissen nie, wann oder wo Sie Ihr Telefon versehentlich vergessen haben. 

Unter Umständen wie diesen haben Sie keine Ahnung, wer Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten erhalten und was damit tun könnte. Egal wie vorsichtig und beschützend Sie sind, Sie können nie vollständig garantieren, dass Sie Ihr Telefon nie verlieren oder dass es nie gestohlen wird. 

Stellen Sie daher am besten sicher, dass Ihr Telefon nach kurzer Inaktivität automatisch gesperrt wird. Normalerweise ist es ideal, eine automatische Bildschirmsperre nach 30 Sekunden Inaktivität einzurichten. 

Automatische Löschung

In einem ähnlichen Fall wie oben erwähnt, wenn Ihr Telefon in die falschen Hände gerät, ist es nützlich, Einstellungen vorzunehmen, die alle Ihre Daten von Ihrem Telefon löschen, wenn ein Eindringling versucht, darauf zuzugreifen. 

Automatisches Löschen des Geräts erzwingen, wenn 10 fehlgeschlagene Anmeldeversuche vorliegen. 

Aktivieren Sie die Einstellungen nach Bedarf

Es ist riskant, alle Ihre Einstellungen wie Bluetooth und Ortungsdienste jederzeit eingeschaltet zu haben. Sie werden überrascht sein, was Hacker unter diesen Umständen alles tun können. 

Schalten Sie Bluetooth, NFC, Mobilfunkdaten, Ortungsdienste und WLAN aus, wenn Sie sie nicht verwenden. 

Keine PIN-Codes mehr

54 % der Smartphone-Nutzer in den USA richten keine Passwortsicherheit auf Mobiltelefonen ein. 

Dies ist höchst unsicher. 

Pincodes sind der einfachste Weg, um ein Telefon zu knacken und Zugriff darauf zu erhalten. Behandeln Sie Ihre Bildschirmsperre so, wie Sie Ihr Passwort für alle Ihre Social-Media-Konten behandeln würden. 

Verwenden Sie ein einzigartiges Passwort, das lang ist und eine Mischung aus Buchstaben, Ziffern und Symbolen enthält. 

Sie können auch Mustercodes anstelle von PIN-Codes verwenden. 

Vermeiden Sie zwielichtige Apps

Apps sind das häufigste Mittel, durch das Ihre persönlichen Daten gestohlen werden könnten. 

Bevor Sie eine App herunterladen, vergewissern Sie sich immer, dass die App vom richtigen Entwickler / Unternehmen stammt. 

Überprüfen Sie auch andere App-Details, um ihre Legitimität sicherzustellen. 

Inhalte für Erwachsene blockieren

Ist Ihnen aufgefallen, wie viele Pop-ups in Ihrem Browser angezeigt werden, nachdem Sie gerade eine Website für Erwachsene besucht haben? 

Diese Pop-ups sind gefährlich und können Viren enthalten, die Ihr gesamtes System beschädigen können. Laden Sie am besten einen Inhaltsblocker für Erwachsene auf alle Ihre Geräte herunter, um dies zu vermeiden. 

Oder Sie können einfach eine blockierende App wie AppBlock oder BlockerX verwenden , um diese Risiken und lästigen Popups zu vermeiden und Inhalte für Erwachsene insgesamt zu blockieren. 

Drahtlose Verbindungen ansehen

Drahtlose Verbindungen können äußerst vorteilhaft und kostengünstiger sein, haben jedoch ihre eigenen Nachteile. 

Denken Sie daran, die drahtlose Verbindung auszuschalten, wenn sie nicht verwendet wird. 

Dadurch wird sichergestellt, dass böswillige Parteien ohne Ihr Wissen keine Verbindung zu einem Gerät herstellen können. Ändern Sie Ihre Telefoneinstellungen, damit es ohne Ihre Erlaubnis keine Verbindung zu zufälligen drahtlosen Netzwerken herstellt. 

Verwenden Sie nur den offiziellen App Store

Verwenden Sie jedes Mal, wenn Sie eine App installieren müssen, nur den offiziellen App Store und vermeiden Sie Apps von Drittanbietern so weit wie möglich. 

Dadurch wird das Risiko, dass Ihr Telefon durch Malware beschädigt wird, erheblich reduziert. 

Es ist sehr einfach, versehentlich auf Links zu klicken, daher müssen Sie besonders variieren. 

Überspringen Sie das Klicken auf Links in SMS, MMS oder sogar E-Mail-Anhängen von unbekannten oder nicht autorisierten Absendern. 

Alles, was faul ist, ganz zu vermeiden, ist sehr einfach und es ist am besten, dass Sie es üben. 

Überprüfen Sie immer die Berechtigungen

Wenn Sie Apps auf Ihrem Telefon installieren, werden Sie nach bestimmten Berechtigungen gefragt. Aufgrund unseres geschäftigen und hektischen Lebens achten wir oft nicht auf diese „Erlaubnisse“, die wir verschiedenen mobilen Apps und Unternehmen erteilen. 

Aber es ist an der Zeit, dass Sie anfangen, aufmerksam zu sein. 

Wenn etwas faul aussieht, verweigern Sie jeglichen Zugriff. 

Apps regelmäßig aktualisieren

Veraltete App-Versionen machen Ihre Daten anfällig und anfällig für Angriffe. 

Mit jeder veralteten App und jedem Browser erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Telefon infiziert wird. 

Ein Klick auf den falschen Link genügt und schon sind all Ihre Daten weg. 

Daher sollten Sie Apps regelmäßig aktualisieren. 

Installieren Sie einen Werbeblocker

Ein Werbeblocker ist unerlässlich, nicht nur, weil Werbung aufdringlich ist, sondern vor allem, weil diese Werbung in Webbrowsern seit langem von Cyberkriminellen ausgenutzt wird. 

Bei den meisten Anzeigen handelt es sich normalerweise um Heim-Malware, daher ist es am besten, sich von ihnen fernzuhalten. 

Vermeiden Sie öffentliche Ladestationen

Dies mag für viele ein Schock sein. Wenn Sie Ihr Telefon jedoch an öffentlichen Ladestationen aufladen, wie z. B. an Flughäfen und U-Bahn-Stationen, kann Ihr Telefon anfällig für Sicherheitsverletzungen werden. 

Denn wenn Sie Ihr Telefon an diese Ladepunkte anschließen, lädt es nicht nur Ihr Telefon, sondern überträgt auch verschiedene Arten von Daten. 

Es ist eine gängige Technik, die von Hackern weltweit verwendet wird. 

Vorsicht vor Phishing

Phishing ist eine der häufigsten Formen der Cyberkriminalität. 

Hier wird das Opfer über Telefonate, E-Mails oder Nachrichten kontaktiert und auf eine gut geplante Reise gelockt. 

Phishing ist auf Mobiltelefonen deutlich schwerer zu erkennen als auf dem PC. 

Seien Sie also jederzeit wachsam und klicken Sie nicht auf etwas Verdächtiges. 

Fazit

Smartphones werden uns für immer begleiten, das ist nicht zu leugnen. 

Wir brauchen sie zu unserer eigenen Bequemlichkeit und unsere Abhängigkeit von ihnen wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern. Bei so vielen verfügbaren Geräten können die Angreifer jeden angreifen, den sie wollen, und die Auswirkungen dieser Angriffe können verheerend sein. 

Also, bis bessere Gesetze zur Cyberkriminalität eingeführt werden und das Internet und die Technologie sicherer sind. Wir als Nutzer müssen in Bezug auf die persönliche Smartphone-Sicherheit aufmerksamer sein. 

Hoffentlich helfen Ihnen diese Richtlinien dabei, eine sichere Umgebung für die Verwendung Ihres Smartphones zu schaffen. 

Facebook
Twitter
Tumblr
Pinterest
Reddit
More to explorer